21 August 2018

Erlenschaumzikade mit Florfliegeneiern

Diese Rundkopfzikade gehört zur Familie der Schaumzikaden. Ihre Larven entwickeln sich in Schaumnestern, auch bekannt als „Kuckucksspeichel“ oder „Hexenspucke“. Man findet diese bis zu 9 mm große Erlenschaumzikade von Juni bis Oktober meist in Wiesen, Hecken und Waldrändern, wo sie an Gräsern und Kräutern Pflanzensäfte saugt. Fühlt sich dieses völlig unschädliche Insekt bedroht, kann es sich durch das enorme Sprungvermögen in Sicherheit bringen. Bei der Aufnahme war von den Florfliegeneiern nichts zu sehen. Erst später, zu Hause am Computer, entdeckte ich die kleinen Eier, die sich an Stielen befinden und rund um den Distelstängel abgebracht wurden. Fundort ist der Weinbergsrand oberhalb des Flursteins.