17März

Autofasten 2014 hat begonnen

Zum 15. März lag die Zahl der angemeldeten Mitmacher bei über 140 Teilnehmern. Was besonders freut, ist, dass das Kindergartenteam voll dabei ist. Auch die Grundschule unterstützt die Aktion, ist „Autofasten“ beim Kindergarten- und Schulweg doch auch ein wichtiger Beitrag zu einer guten Kindesentwicklung.

Jetzt gilt es, im Aktionszeitraum vom 17. März bis 13. April sich immer wieder zu fragen, ob innerörtlich nicht doch der Weg zu Fuß oder per Rad besser zurückzulegen ist. Es wäre schön, wenn man das Mitmachen beim Autofasten im Innerortsverkehr auch merken würde. Die Verlosung der Mitmachpreise erfolgt am Sonntag, den 13. April.

Kerweradrennen 2014 gesichert – Hornbach AG als Sponsor wieder dabei

In 2014 wird die Hornbach AG unser traditionelles, über die Region hinaus bekanntes Kerwe-Radrennen wieder sponsern. Damit wird es in 2014 wieder einen „Großen Preis von Hornbach“ geben. In Verbindung mit dem weiteren Sponsoring ist das Radrennen für 2014 nach Information des Offenbacher Radsportvereins gesichert. Die Planung für das Rennen läuft schon. An alle Organisatoren des Offenbacher Radsportvereins, Unterstützer und Sponsoren schon jetzt herzlichen Dank.

Ein Wunsch an die Verbandsgemeinde - In Sporthalle Bornheim Sonnenblendschutz zügig umsetzen

Seitens des Sportvereins Bornheim wird die Umsetzung des Sonnenschutzes auf der Westseite der Sporthalle angemahnt. Durch blendende Sonne könne ein Torhüter beim Handball kaum einschätzen, wie, wohin beziehungsweise wann die Gegenspielerin den Ball wirft, weil man die Gegenspielerin nicht anlaufen oder werfen sehe. Die blendende Sonne berge eine nicht geringe Verletzungsgefahr für die Spieler. Dem Wunsch des Sportvereins Bornheim kann ich mich nur anschließen.

Für die Sporthalle ist die Verbandsgemeinde Offenbach zuständig. Der Verbandsgemeinderat hat den Sonnenblendschutz im Haushalt eingestellt. Vor diesem Hintergrund habe ich unseren Verbandsbürgermeister gebeten, für eine zügige Umsetzung Sorge zu tragen.

Neu beschaffte Bänke genießen

Entsprechend Bürgerwunsch wurden sieben zusätzliche Bänke beschafft. Diese sind jetzt im Dorf bzw. in der Umgebung aufgestellt und laden zum Verweilen ein. Nochmals Dank an alle Bürgerinnen und Bürger, die entsprechende Standortvorschläge gemacht haben.

Karl Keilen, Ortsbürgermeister

Posted in Neues aus Bornheim