Dorfmoderation 2018

Dorfmoderation 2018

Ziel der Dorfmoderation ist es, die Bürgerinnen und Bürger zu ermutigen, Mitverantwortung für ihren unmittelbaren Lebensraum - das ist die Gemeinde mit ihrer Gemarkung - zu übernehmen und an dessen Gestaltung und Entwicklung aktiv mitzuarbeiten. Für die Gemeinde selbst sind die Ergebnisse der aktuellen Dorfmoderation eine wichtige Entscheidungsgrundlage, wenn es um die Fortentwicklung Bornheims geht. 

Die Ergebnisse der Dorfmoderation mit dem Abschlussbericht und die Abschlusspräsentation finden Sie, wenn Sie hier klicken...

Herzlichen Dank an 

* alle Bürgerinnen und Bürger, die sich mit ihren Ideen in die Dorfmoderation eingebracht haben und deren Umsetzung begleiten, 

* den Gemeinderat, der die Dorfmoderation auf den Weg gebracht und begleitet hat und sich jetzt engagiert, die Ergebnisse zielgerichtet umzusetzen, 

* Hans-Jürgen Wolf vom Planungsbüro Wolf aus Kaiserslautern, der mit seinen Mitarbeitern die Dorfmoderation erfolgreich organisiert und gestaltet hat

* sowie das Land Rheinland-Pfalz, das die Dorfmoderation finanziell gefördert hat.

In Bornheim ist die positive Handschrift der früheren Dorferneuerung mit seinen Wirkungen auf das Ortsbild und die Lebenssituation und -qualität der Bürgerinnen und Bürger deutlich erkennbar. 

Bornheim als Dorf des Ehrenamts, ein Dorf mit Zusammenhalt von Jung und Alt und großem bürgerschaftlichem Engagement, als Dorf der Kunst, als Solardorf, als GesundDorf, in dem Wert auf Schutz der Umwelt und der Natur gelegt wird, aber auch als Gewerbestandort, der Arbeitsplätze, Einkommen und Finanzierung einer hochwertigen Infrastruktur sichert - all dies gilt es, bei der Fortführung der Dorferneuerung und Dorfentwicklung zu beachten. 

Lukas Gieselmann und Darnell Himmighöfer haben in der Dorfmoderation Bornheim als „schönes und modernes Dorf“ charakterisiert. Diese Verknüpfung von „schön und modern“ ist das Markenzeichen Bornheims. Diese Botschaft soll die Basis und der Wertmaßstab für die Umsetzung der Dorfmoderation 2018 für die nächsten Jahre sein.

Karl Keilen, Ortsbürgermeister


Drucken   E-Mail