15 Mai 2018

Pfeilkresse

Dieser invasive Neophyt wird auch Türkische Kresse genannt und gehört zu den Kreuzblütlern. Sie wächst als ausdauernde, bis zu 30 cm hoch werdende Pflanze und ist ein Wurzelkriechpionier mit langen Pfahlwurzeln. In der Natur sieht man sie als weißen Blütenteppich, der sich hier offenbar wohlfühlt und immer weiter ausbreitet. Unter günstigen Bedingungen können die Bestände pro Jahr einen Zuwachs von über drei Quadratmetern erreichen. Die Samen der Pfeilkresse schmecken wegen der Senföle scharf und wurden früher anstelle des Pfeffers als Würze verwendet. Ich persönlich mag diese Pflanze nicht - in meinem Garten überwuchert sie die einheimischen Wildpflanzen und ich werde sie nicht mehr los. Fotografiert wurde am Hofgraben, man findet sie aber überall.