18April

Zonenhaltverbot für die Dammheimer Straße

Auf Anregung von Anwohnern wurden die Verkehrsregelungen in der Dammheimer Straße von der Unteren Verkehrsbehörde überprüft. Danach behindern immer wieder parkende Fahrzeuge das Ausfahren aus Hofeinfahrten. Zudem gäbe es auf Grund der geringen Straßenbreite immer wieder Probleme beim Durchfahren von Lastkraftwagen für den Anlieferverkehr sowie von landwirtschaftlichen Fahrzeugen mit breiten Anhängegeräten, was schon mehrfach zu Schäden an Fahrzeugen geführt habe.
Zur Abhilfe wird die Verkehrsbehörde daher für die Dammheimer Straße ein durchgängiges Zonenhaltverbot erlassen.

 

Parkflächen sind künftig nur noch zwei möglich, und zwar je eine vor dem Anwesen Nr. 11 und dem Anwesen Nr. 13. Nach dem Erlaß der verkehrsbehördlichen Anordnung werden die Zonenhaltverbotsschilder aufgestellt und die zwei Parkflächen in einer Länge von je 5 m eingezeichnet. Konkret bedeutet das: Wenn die zwei Parkplätze belegt sind, müssen die restlichen Autos in den Höfen abgestellt werden. Beim Halteverbot auf den Schildern handelt es sich um ein eingeschränktes Halteverbot. Das heißt: Man darf höchstens drei Minuten halten, jedoch nur, wenn man sich vom Fahrzeug nicht entfernt.

Karl Keilen, Ortsbürgermeister

Posted in Neues aus Bornheim