14Mai

Parkbuchten in der Hauptstraße?

Seitens eines Anwohners wird das derzeitige Parken in der Hauptstraße „vom Ortseingang Einmündung Am Steinsteg bis Einmündung Wiesenstraße“ als Problem bewertet. Unter anderem würden die Hofausfahrten teilweise so dicht zugeparkt, dass man nicht mehr aus dem Hof ausfahren könne, ohne sich herauswinken zu lassen. Besonders problematisch hierbei seien große Transporter, die jegliche Sicht versperrten. Zudem sei die Straße auf Grund einseitigen Parkens eine Rennstrecke, was für Fußgänger, vor allem Kinder, eine Gefährdung darstelle. Vorgeschlagen wird, alternierend sowohl auf der rechten wie der linken Straßenseite Parkbuchten einzuzeichnen.
Ich habe die Untere Verkehrsbehörde gebeten, diesen Vorschlag zu prüfen. Die Einrichtung von Parkbuchten straßenseitig alternierend dürfte aus meiner Einschätzung heraus die Zahl der Parkmöglichkeiten im Vergleich zum jetzigen Parken deutlich reduzieren. Ich wäre daher dankbar, wenn die Anwohner mir kurzfristig ihre Bewertung und eventuelle Problemstellungen mitteilen würden, damit diese in die Befassung des Verkehrsausschusses mit einfließen können. Da es sich bei der Hauptstraße um eine Kreisstraße handelt, werden entsprechende Regelungen die Zustimmung des Landesbetriebs Mobilität voraussetzen.

Karl Keilen, Ortsbürgermeister

Posted in Neues aus Bornheim