01August

Die Führungen zu Störche, Kunst & Wein – ein gelungener Einstieg

Die Menschen interessieren sich für Bornheimer „Störche, Kunst & Wein“. Das belegt das Interesse an den von der Gemeinde von Mai bis Juli in diesem Jahr erstmalig jeweils Mittwochs nachmittags angebotenen 11 Führungen.
Die Teilnehmer kamen aus Aurich, Bad Dürkheim, Bellheim, Dammheim, Dudenhofen, Edenkoben, Frankweiler, Großfischlingen, Hassloch, Heuchelheim, Hochstadt, Landau, Lingenfeld, Mannheim, Meckenheim, Minfeld, Mußbach, Mutterstadt, Neustadt, Schauernheim, Schifferstadt, Stuttgart und Bad Waldsee. Im Grundsatz sind es zwei Teilnehmer-Kategorien, die einen, die ihre Heimat näher kennenlernen wollen, und Urlaubsgäste, die die Führung als Teil ihrer Urlaubsgestaltung mitmachen. Im Durchschnitt waren es 7.4 Teilnehmer pro Führung, was eine persönliche Betreuung ermöglichte. Die Resonanz der Teilnehmer war ausgesprochen positiv. Beeindruckend war das hohe Interesse der Teilnehmer, auch am Detail, was das Leben der Störche, die Kunst und auch den Bornheimer Wein und Weinbau angeht. Nach jeder Führung gab es einen Abschluß im Wachthäusl, wo jeweils ein ausgesuchter Wein eines Bornheimer Winzers vorgestellt und verkostet wurde.

 

Abschluss der Führung im Wachthäusl bei einem Glas ausgesuchten Bornheimer Weins

Das Interesse an der Führung ist Anlass, die Führung „Störche, Kunst & Wein“ auch im nächsten Jahr wieder gemeindeseitig anzubieten. Danke an Karin Hechler, Ulla Kaub und Elke Mötje, die die Führungen übernommen und die Teilnehmer für Bornheim begeistert haben. Danke an Erika und Freddy Körner. Sie haben 11x den Getränkeausschank im Wachthäusl ehrenamtlich gemanagt. Und ein Dank an die Bornheimer Winzer Uwe Acuntius, Rudi Brauch, Lothar Cuntz und Christian Müller, dass sie für jede Führung einen ausgesuchten Bornheimer Wein zur Verfügung gestellt und damit für Bornheim als Weinort geworben haben.

Karl Keilen, Ortsbürgermeister                                 
Uwe Acuntius, Beigeordneter

Posted in Neues aus Bornheim