25Juli

Der Grünschnittwagen macht Urlaub

Vom 28. Juli bis 14. August steht der Grünschnittwagen an der Dammgasse wegen der Urlaubszeit nicht zur Verfügung. Insoweit muss Grünschnitt über diesen Zeitraum an den regulären Grünschnittsammelstellen (Kläranlage Offenbach/Deponie Edesheim u.a.) abgegeben werden.
Beim Rasenschnitt empfiehlt im Übrigen „Mein schöner Garten“, diesen unter Bäumen, Sträuchern und Gemüsebeeten in dünnen Lagen als Mulchmaterial auszubringen. Der Boden trockne nicht so schnell aus, verschlämme bei Regen nicht und der stickstoffreiche und damit von den Nährstoffen her wertvolle Rasenmulch fördere das Bodenleben. Insoweit sei Rasenschnitt für den Abfall viel zu schade.
Mit Gehölzschnitt kann man bei entsprechendem Platz im Garten auch einen Reisighaufen unter Sträuchern und anderen geeigneten Plätzen so anlegen, dass er Igeln, dem Zaunkönig und anderen Arten einen Unterschlupf oder Nistplatz bietet. Auch hierdurch lässt sich die „grünschnittwagenfreie Zeit“ elegant überbrücken.

Abfälle zwischen dem Grünschnitt auf dem Grünschnittwagen

Noch eine Bitte seitens der Gemeinderatsmitglieder: In den Grünschnitt auf dem gemeindlichen Grünschnittwagen wird immer wieder regulärer Abfall untergemischt. Da am Grünschnittplatz nur sauberer Grünschnitt angenommen wird, muss im „stinkenden Rasenschnitt“ der dazwischen gemischte Abfall von Hand aussortiert werden. Ansonsten müssten die verschmutzten Grünschnittmengen zu hohen Kosten in die reguläre Abfallentsorgung gehen. Insoweit die dringende Bitte des Gemeinderates, dem Grünschnitt keinen entsorgungspflichtigen Abfall zuzumischen. Ansonsten sei das Angebot „Grünschnittwagen“ als freiwillige Leistung der Gemeinde nicht aufrecht zu erhalten.

Uwe Acuntius, Beigeordneter                            Karl Keilen, Ortsbürgermeister

Posted in Neues aus Bornheim