12Dezember

Der gemeindliche Feldsalat ist erntereif

Der im Herbst auf der Ackerfläche östlich der Wiesenstraße gesäte gemeindliche Feldsalat hat sich sehr gut entwickelt. Die Frühsaat ist seit geraumer Zeit erntereif und wird fleißig geerntet. Die später gesäten Feldsalatteilflächen, die derzeit noch nicht erntereif sind, werden Feldsalat bis ins Frühjahr hinein bieten. Wer Interesse hat, hat als Bornheimer die Möglichkeit, hier Portionen in Haushaltsgröße für den Eigenbedarf zu ernten und so zu erfahren, welche Qualität frisch gestochener Salat bietet und dass es Freude macht, selbst zu ernten. Die Ernte folgt dem Windhundeprinzip: Wenn der erntereife Feldsalat abgeerntet ist, dann muss man warten, bis der später gesäte nachgewachsen ist.


Hildegard Schuler aus der Gartenstraße beim Stechen gemeindlichen Feldsalates

Wenn das Projekt eine gute Resonanz findet, was derzeit danach aussieht, könnte man dieses im nächsten Jahr ausweiten und vielleicht auf andere Gemüse- oder Salatarten erweitern. Wer sich hier gerne mit engagieren würde, der sollte sich bei mir melden. Ansonsten nochmals einen herzlichen Dank an Gerhard Bach, dass er die Ackerfläche für die Feldsalateinsaat zur Verfügung gestellt und die Beetvorbereitung übernommen hat und an Renate Brosam und Matthias Klee, dass sie das Säen übernommen haben. Es hat sich sichtbar gelohnt. Vielleicht animiert das Projekt, wieder selbst zu gärtnern und so frische, gesunde, naturnah erzeugte Lebensmittel auf den Tisch zu bringen.

Karl Keilen, Ortsbürgermeister

Posted in Neues aus Bornheim